Nutzungsbedingungen Mindsteps

  1. Allgemeines
    1. Mindsteps ist eine Software für die Unterstützung des kompetenzorientierten Lernens (www.mindsteps.ch).
    2. Mindsteps kann von allen staatlich anerkannten Schulen genutzt werden. Es werden keine Lizenzen an Privatpersonen vergeben.
    3. Das Institut für Bildungsevaluation (Assoziiertes Institut der Universität Zürich, Wilfriedstrasse 15, 8032 Zürich) besitzt die Berechtigung Lizenzen für Mindsteps zu vertreiben.
    4. Die Nutzungsbedingungen Mindsteps (Nutzungsbedingungen) gelangen bei der Nutzung von Mindsteps zur Anwendung.
  2. Vertragsabschluss
    1. Interessenten an einer Lizenz für Mindsteps füllen ein Antragsformular für Mindsteps aus und senden dieses an mindsteps@ibe.uzh.ch. Mit Annahmeerklärung durch das Institut für Bildungsevaluation findet der Vertragsschluss statt und die Schule bzw. die Vertreterin oder der Vertreter der Schule erhält die nötigen Zugangsinformationen.
    2. Der Lizenzvertrag kommt zwischen dem Institut für Bildungsevaluation und der beantragenden Schule zustande.
    3. Der Vertrag läuft bis zum Ende des Schuljahres der betreffenden Schule, längstens 12 Monate.
    4. Die Schule hat jedes Schuljahr neue Lizenzen für die Nutzung von Mindsteps zu lösen. Sie bestätigt dazu dem Institut für Bildungsevaluation jeweils die Anzahl Lizenzen (Anzahl Schülerinnen und Schüler, die Mindsteps nutzen) für ein neues Schuljahr.
  3. Registrierung
    1. Die Nutzerinnen und Nutzer (Schulleitungen, Schuladministrationen, Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler) müssen als Mitglieder einer Schule registriert werden (registrierte Nutzerinnen und Nutzer).
    2. Für die Registrierung der Schule ist das vollständig ausgefüllte Antragsformular mit wahrheitsgemässen Angaben dem Institut für Bildungsevaluation zuzustellen.
    3. Für die Registrierung der Nutzerinnen und Nutzer ist die Schule zuständig.
  4. Nutzungsrecht
    1. Mindsteps ist urheberrechtlich geschützt und wird zur Nutzung gemäss den Nutzungsbedingungen überlassen. Mit der Lizenzierung erhalten die Nutzerinnen und Nutzer das unübertragbare, nicht ausschliessliche Recht, während der Dauer des Lizenzvertrages die mit Mindsteps zur Verfügung gestellten Aufgaben im Unterricht und nach der Schule zum Zweck des Lehrens und Lernens zu nutzen.
    2. Die Schule ist nicht berechtigt, erworbene Lizenzen zu übertragen, Dritten zu überlassen oder diesbezügliche Unterlizenzen zu vergeben. Die Schule oder die Vertreterinnen und Vertreter der Schule sind dafür verantwortlich, dass jede/jeder (direkt oder entfernt zugreifende) Nutzerin/Nutzer der Mindsteps-Lizenz, Mindsteps nur zum Zwecke des Lehrens und Lernens nutzt und nur entsprechend den Nutzungsbedingungen einsetzt. Die Aufgaben dürfen nicht gedruckt, kopiert oder ausserhalb von Mindsteps verbreitet werden.
    3. Eine Nutzung von Mindsteps für andere Zwecke als Lehr-Lern-Zwecke, insbesondere die kommerzielle Nutzung oder die Verwendung von Aufgaben nach Ende der Lizenzdauer, gleich welcher Art, ist nicht gestattet.
    4. Die Lizenzkosten zur Nutzung von Mindsteps werden aufgrund der Anzahl registrierter Schülerinnen und Schüler berechnet. Die nachträgliche Registrierung von Schülerinnen und Schülern wird für die Laufdauer der Lizenz vollständig verrechnet. Erteilte Lizenzen an aus einer Schule austretende Schülerinnen und Schüler können nicht für andere Schülerinnen und Schüler einer Schule weiterverwendet werden.
    5. Findet die Erstanmeldung nach dem Schuljahresbeginn statt, werden die Lizenzgebühren für das erste Jahr pro rata berechnet.
    6. Das Institut für Bildungsevaluation kann jederzeit die Anzahl registrierter Schülerinnen und Schüler überprüfen. Sollten mehr registrierte Schülerinnen und Schüler als Lizenzen festgestellt werden, werden die ausstehenden Lizenzen rückwirkend in Rechnung gestellt.
    7. Die Nutzerinnen und Nutzer sind verpflichtet, die Zugangsdaten, insbesondere das Passwort geheim zu halten. Eine missbräuchliche Verwendung von Passwörtern oder Nutzungskonten ist dem Institut für Bildungsevaluation unverzüglich zu melden.
    8. Sofern Nutzerinnen und Nutzer gegen die Nutzungsbedingungen verstossen, ist das Institut für Bildungsevaluation berechtigt, den Zugang zur Aufgabensammlung Mindsteps über das betreffende Nutzerkonto vorübergehend oder endgültig zu sperren.
  5. Support
    1. Das Institut für Bildungsevaluation stellt für Mindsteps ausführliche Anleitungen zur Nutzung der Aufgabensammlung auf der Webseite zur Verfügung.
    2. Weitere Supportleistungen können über mindsteps@ibe.uzh.ch beantragt werden.
  6. Zahlungskonditionen
    1. Der Rechnungsbetrag wird 30 Tage nachdem auf der Rechnung angegebenen Datum zur Zahlung fällig.
    2. Kommt die Schule mit Zahlungen in Verzug, so hat das Institut für Bildungsevaluation das Recht, seine Leistungen bis zur Bezahlung ganz oder teilweise einzustellen und die Nutzerkonten der Schule zu sperren.
  7. Gewährleistung
    1. Das Institut für Bildungsevaluation leistet keine Gewähr dafür, dass Mindsteps ununterbrochen und fehlerfrei funktioniert.
    2. Das Institut für Bildungsevaluation ist bemüht, dass Mindsteps die aktuellen und unmittelbar vorhergehenden Browserversionen von Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari und Microsoft Edge unterstützt. Weitere Spezifikationen werden nicht zugesichert.
    3. Mängel sind nach ihrem Auftreten unverzüglich schriftlich und im Erscheinungsbild detailliert beschrieben mitzuteilen. Das Institut für Bildungsevaluation ist bemüht, Mängel so rasch wie möglich nachzubessern. Es bestehen keine über diese Nachbesserung hinausgehenden Ansprüche.
  8. Mitwirkungspflichten und Verantwortlichkeit der Schule
    1. Die Schule erledigt ihre Mitwirkungspflichten mit aller Sorgfalt. Darunter fällt insbesondere, neu registrierte Schülerinnen und Schüler beim Institut für Bildungsevaluation zu melden und die entsprechende Lizenzgebühr fristgerecht zu bezahlen.
    2. Die Schule übernimmt die Verantwortung für die ordnungsgemässe Nutzung von Mindsteps und die Einhaltung der Nutzungsbedingungen durch die Nutzerinnen und Nutzer.
  9. Haftung
    1. Das Institut für Bildungsevaluation haftet für von ihm absichtlich oder grobfahrlässig verursachte Schäden. Jede weitere Haftung ist ausgeschlossen. Insbesondere schliesst das Institut für Bildungsevaluation jede Haftung im Zusammenhang mit dem Einsatz und Gebrauch von Mindsteps sowie damit generierten Ergebnisrückmeldungen aus, inklusive indirekte Schäden, Folgeschäden oder Datenverlust.
  10. Datenschutz
    1. Das Institut für Bildungsevaluation behandelt alle Informationen, die ihm im Zusammenhang mit der Erfüllung seiner Vereinbarung bekannt werden, gemäss den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen auch nach Beendigung der Vertragsbeziehung vertraulich.
    2. Das Institut für Bildungsevaluation beachtet anwendbare Datenschutzbestimmungen und verwendet die Informationen nur vertragsgemäss. Weitere Informationen sind der jeweils gültigen Datenschutzerklärung auf der Webseite zu entnehmen (https://www.mindsteps.ch/footer/datenschutz/), die integrierter Bestandteil der Nutzungsbedingungen bildet.
    3. Das Institut für Bildungsevaluation bedient sich geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmassnahmen, um gespeicherte persönliche Daten gegen unbeabsichtigte, rechtswidrige oder unberechtigte Manipulation, Löschung, Veränderung, Zugriff, Weitergabe oder Benutzung und gegen teilweisen oder vollständigen Verlust zu schützen. Die Sicherheitsmassnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend angepasst und verbessert.
  11. Geistiges Eigentum und Urheberrecht
    1. Alle Rechte an bestehendem oder bei der Vertragserfüllung entstehendem geistigen Eigentum bezüglich Mindsteps verbleiben beim Institut für Bildungsevaluation oder den berechtigten Dritten.
  12. Beendigung
    1. Die Laufzeit endet mit dem Ende des Schuljahrs automatisch, sofern die Lizenz nicht rechtzeitig verlängert wird. Etwa zwei Monate vor Ablauf der Laufzeit wird die Schule aufgefordert, die Anzahl der benötigten Lizenzen für das nächste Schuljahr anzugeben. Wird die Anzahl der Lizenzen gemeldet, gilt dies als automatische Verlängerung um ein weiteres Schuljahr.
    2. Innerhalb der ersten drei Monate der erstmaligen Laufzeit kann die Schule ohne Kostenpflicht vom Vertrag zurücktreten. Die Kündigung muss beim Institut für Bildungsevaluation schriftlich vor Ablauf der drei Monate zugegangen sein.
    3. Im Falle einer Auflösung oder Beendigung des Lizenzvertrages werden sämtliche persönlichen Daten gelöscht. Das Institut für Bildungsevaluation hat keine Pflicht zur Aufbewahrung der Daten.
  13. Schlussbestimmungen
    1. Das Institut für Bildungsevaluation behält sich die jederzeitige Änderung der Nutzungsbedingungen ausdrücklich vor. Geringfügige Änderungen werden Schulen auf dem Zirkularweg oder auf andere geeignete Weise bekannt gegeben und gelten ohne Widerspruch innert Monatsfrist als genehmigt.
    2. Rechte und Pflichten aus dem Vertragsverhältnis dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung von dem Institut für Bildungsevaluation nicht an Dritte abgetreten werden.
    3. Der Lizenzvertrag und die allgemeinen Bestimmungen unterstehen materiellem Schweizerischem Recht unter Ausschluss des internationalen Privatrechts (IPRG).
    4. Gerichtsstand ist die Stadt Zürich.

Zürich, November 2018